F.A.Q. Stoßdämpfer

Stoßdämpfer mit Öldruck enthalten Luft, Unter Druck werden Öl und Luft voneinander getrennt. Hierdurch kann Schaum gebildet werden, der die Dämpfung beeinträchtig. Die Straßenlage des Autos wird dadurch komprimiert. Erst wenn das Auto wieder still steht, funktioniert der Stoßdämpfer wieder optimal.
Gasdruckdämpfer sind stabiler. Da dies Stickstoff enthalten und das Öl ständig unter Druck steht, kann sich kein Schaum bilden. Diese Stoßdämpfer bieten so eine durchgehende Dämpfung und sind verlässlicher. Darum haben wir auf stossdampferkaufen.de nur Gasdruckdämpfer im Sortiment.
Die meisten Stoßdämpfer sind Zweirohrdämpfer (twin tube). Diese Stoßdämpfer sind resistenter gegen Beschädigungen. Ein Zweirohrstoßdämpfer besteht nämlich aus, wie der Name schon sagt, zwei Rohren und zwei Zylindern. Letzterer enthält ein Bodenventil und ist dadurch der “Arbeitszylinder”. Er ist von äußeren Zylinder getrennt und wird so von Schäden am äußeren Zylinder nicht beeinflußt.
Auf stossdampferkaufen.de haben wir darum nur Zweirohr Stoßdämpfer. Sie sind qualitativ besser und haben eine längere Lebensdauer.
Wir verkaufen Zweirohr Gasdruckdämpfer, da wir Ihnen Stoßdämpfer der besten Qualität anbieten wollen.
Wie lange ein Stoßdämpfer hält, hängt von Ihrem Fahrstil und den befahrenen Wegen ab. Wenn Sie einen rasanten Fahrstil haben und oft auf schlechten Wegen fahren, verschleißen die Stoßdämpfer schneller.
An diesen Symptomen können Sie erkenne, dass Ihre Stoßdämpfer verschlissen sind:
Auto “taucht” beim Bremsen nach unten
  • Der Bremsweg ist länger
  • Das Auto ist empfindlicher für Seitenwind
  • Das Auto schert aus, z.B. in einem Kreisverkehr
  • Die Lenkung wird beeinträchtigt
  • Die Federung des Autos fühlt sich ungewöhnlich hart oder leicht an
  • Öl leckt
Laden
Laden